Aktuelle Meldungen

Theologen diskutieren in der Kneipe über Heuschrecken und Sport-Sexismus

19.01.2019: Theologen diskutieren die großen Fragen zwischen Himmel und Erde. Dabei wird ihnen gelegentlich vorgeworfen, dass dies wenig mit dem echten Leben zu tun habe. Vielleicht liegt dies an den typischen Örtlichkeiten der großen Theologie: Hörsäle ehrwürdiger Universitäten, Kirchen und Klöster oder gar der Vatikan verströmen selten den Charme der Alltagstauglichkeit. Konsequenterweise verlegen die Nachwuchs-Theologen der Bochumer Ruhr-Uni seit einigen Jahren ausgesuchte Themen in eine Kneipe – „dahin, wo das echte Leben spielt“, wie Christian Pelz es formuliert. Der Doktorand – Steckenpferd: „Starwars-Theologie“ – moderiert an diesem Abend den „Theologischen Salon“ in der „Goldkante“.
Weiterlesen

The Panentheism of Karl Christian Friedrich Krause (1781-1832)

17.01.2019: From Transcendental Philosophy to Metaphysics (Berliner Bibliothek, Band 5)
The book provides the first analysis of Karl Christian Friedrich Krause’s system of philosophy and his panentheism in English. Karl Christian Friedrich Krause has bequeathed to us a system of philosophy which is little recognised in contemporary philosophy. This is both surprising and unfortunate, because Krause’s philosophical system has much to offer: Through transcendental reflection on the nature of the human, Krause understands God as the one infinite and unconditioned reality, and the ultimate necessary condition of knowledge. God makes humanity, nature, and reason ultimately comprehensible as the essential categories of the divine Essence. God is thus the single, primary, object of science that is already logically presupposed even before His discovery. Science presupposes theology, and theology is best read as panentheism.

Book by Dr. Dr. Benedikt Paul Göcke published in Peter Lang verlag. Now also available online as open access.
Weiterlesen

Neujahrskonzert der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaft und der Künste

16.01.2019: Am 15.01.2019 wurden die neuen Mitglieder des Jungen Kollegs der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaft und der Künste – darunter Frau Dr. Katharina Pyschny von unserer Fakultät – mit einem Konzert des Orchesterzentrum NRW unter der Leitung von Prof. Alexander Hülshoff, feierlich aufgenommen.
Herr Prof. Dr. Christian Frevel und unser Prodekan Prof. Dr. Bernhard Grümme waren dabei, um Frau Dr. Pyschny zu unterstützen.
Wir wünschen Frau Dr. Pyschny weiterhin viel Erfolg und bis bald an der Ruhr-Universität Bochum!


Weiterlesen

Vollversammlung der Fachschaft am 22.01. um 12.00 Uhr c. t. in GABF 04/511

14.01.2019: Am nächsten Dienstag, den 22.01., findet um 12.00 Uhr c.t. im Raum GABF 04/511 die Vollversammlung der Fachschaft statt! Alle Studierenden der Katholischen Theologie, die daran interessiert sind, sich aktiv an der Entwicklung unserer Fakultät zu beteiligen, sind herzlich dazu eingeladen. Wir freuen uns insbesondere über neue Mitglieder aus dem M.A. und dem M.Ed.
Weiterlesen

Seele Digital? Mind Uploading und virtuelles Bewusstsein

10.01.2019: Ein ewiges Leben - kann man das auf technischem Weg realisieren? Lässt sich der Geist eines Menschen als dynamische Datenstruktur abspeichern und so jenseits des vergänglichen Körpers als funktionsfähige Einheit erhalten? Solche technische Utopien sind mittlerweile nicht nur spielerisches Motiv in Literatur und Film, sondern auch ernsthaftes Ziel von Informatikern und Tech-Start-ups. Ist dieses Vorhaben erfolgversprechend? Welche Auswirkungen hätte eine erfolgreiche Implementierung des „Mind Uploads“ für unsere Vorstellungen von menschlicher Individualität und personaler Identität? Wie ist das Projekt ethisch zu bewerten und wie verhält es sich zur christlichen Hoff nung auf ein ewiges Leben bei Gott?
Der Studientag findet am 18. Januar 2019, 09:30-16:30 Uhr in GA 6/134 statt.
Weiterlesen

Ontologie im letzten Beweis der Unsterblichkeit der Seele in Platons "Phaidon"

10.01.2019: Beatrice Lienemann, seit diesem Semester Professorin für Theoretische Philosophie an der Universität Erlangen-Nürnberg, wird am Donnerstag, 24. Januar, 16:15-17:45 Uhr, in GA 6/134 einen Vortrag über "Ontologie im letzten Beweis der Unsterblichkeit der Seele in Platons 'Phaidon'" halten. Platon präsentiert in seinem Dialog "Phaidon" mehrere Beweise für die Unsterblichkeit der Seele, deren Qualität aber höchst umstritten ist. Der Vortrag findet statt im Rahmen des interfakultären Kolloquiums für antike und mittelalterliche Philosophie.
Weiterlesen

Theology at the University – From Queen to Quixotic?

04.01.2019: Gastvortrag von Prof. Dr. Gijsbert van den Bring (Vrije Universiteit).
Das unerwartete Wiederaufleben religiöser Fragen in den oft heftigen Diskussionen der Wissenschaftstheorie seit Beginn des 21. Jahrhunderts gab der Frage nach der akademischen Behandlung von Religionen eine neue Dringlichkeit. Ist es noch angemessen, das akademische Studium der Religion nur distanziert und sachlich zuzulassen, ohne dass die eigenen Lebensauffassungen der Menschen ins Spiel gebracht und miteinander konfrontiert werden? Oder können wir auch eine angemessene Form der Theologie haben, die von einem persönlichen religiösen Bekenntnis ausgeht und dennoch die akademischen Standards voll erfüllt? Es gibt eine breite Debatte über solche Themen - aber selten wird diese Debatte auf eine Weise geführt, die vom gegenwärtigen Stand der Wissenschaftsphilosophie bestimmt ist.
Zeit und Ort: Mittwoch, 09. Januar 2019, 18:00–20:00 Uhr, GA 03/149
Der Vortrag wird auf Englisch gehalten.
Weiterlesen

Stephan Knops: Gemeinsames Priestertum und Laienpredigt (erscheint am 28. Januar 2019)

20.12.2018: Die Dissertationsschrift von Dr. Stephan Knops erscheint am 28. Januar 2019 im Herder-Verlag. Das Buch „Gemeinsames Priestertum und Laienpredigt“ wird in der Reihe „Freiburger theologische Studien“ veröffentlicht und umfasst 776 Seiten.

In seinem Werk, das jetzt bereits vorbestellt werden kann, beschäftigt sich Knops mit der nachkonziliaren Diskussion um das Gemeinsame Priestertum. Das II. Vatikanum hat die Rede vom Gemeinsamen Priestertum aller Gläubigen neu ins Bewusstsein gehoben, aber nur ansatzweise erläutert – insbesondere wie es sich vom Weihepriestertum abgrenzt. Die Studie untersucht, wie und auf welchen Ebenen die Debatte um die Verhältnisbestimmung beider Formen des Priestertums in den ersten Jahren nach dem Konzil in der BRD geführt wurde. Dabei zeigt sich, dass die Diskussion um die Laienpredigt die Argumentationsstränge wie in einem Brennglas bündelt.
Weiterlesen

Willkommen in der Zukunft

19.12.2018: 2018 war für die Katholisch-Theologische Fakultät in Bochum ein Jahr großer und kleiner Erfolge und wohl das wichtigste Jahr seit ihrer Gründung. Die Verankerung einer Katholischen Fakultät ohne Priesterausbildung ist in vielerelei Hinsicht richtungsweisend für die katholisch-theologische Lehre und Forschung in Deutschland. Diesen Erfolgen ist der diesjährige Jahresrückblick gewidmet. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Euch schon jetzt gesegnete Weihnachtstage und ein ebenso erfolgreiches 2019.
Weiterlesen

Dr. Katharina Pyschny in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste berufen

19.12.2018: Wir gratulieren Frau Dr. Katharina Pyschny herzlich zur Berufung in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.
Die Akademie unterstützt junge exzellente Nachwuchswissenschaflerinnen und Nachwuchswissenschaftler fachlich, finanziell und ideell, um damit die Spitzenforschung der Zukunft zu fördern. Den jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wird im Jungen Kolleg eine interdisziplinäre Plattform zum Austausch und zur gemeinsamen Erarbeitung kritischer Bewertung gesellschaftlich relevanter Fragen geboten.
Die feierliche Aufnahme der neuen Mitglieder des Jungen Kollegs in die Akademie erfolgt am 15. Januar im Rahmen des Neujahrskonzertes, bei dem auch die Urkunde überreicht wird.

Wir freuen uns sehr über diesen großen Erfolg und wünschen Frau Dr.
Pyschny auf Ihrem Weg viel Erfolg.

Weiterlesen

Weitere Meldungen aus 2019