ADVENT IN DER PANDEMIE

09.12.2021

Viele bangen, ob es gar kein Ende mit der Pandemie nehme. Andere leugnen sie. Die Bibel ist krisenfest. Sie hat Bilder für Katastrophen, Seuchen inbegriffen. Häufig werden sie ideologisch und fundamentalistisch verstanden. Damit werden sie missbraucht.

"Erhebt eure Häupter" (Lk 21,28)
Foto: privat / FR Design

In einem Gastkommentar Advent in der Pandemie zeigt: Jeder Moment ist kostbar für die Wochenzeitung Kirche+Leben klärt Thomas Söding die Zusammenhänge: "Es gehört zur Weisheit des christlichen Glaubens, mit immer neuen Krisen zu rechnen und dennoch nicht in Verzweiflung zu fallen: weil es Zeichen der Menschlichkeit mitten im Unheil gibt und weil der verborgene Gott diesen Zeichen Zukunft gibt, mitten im Leben und mitten im Sterben."


Gastkommentar: Advent in der Pandemie zeigt: Jeder Moment ist kostbar - Kirche+Leben

Thomas Söding auf Twitter: "Advent im Zeichen von Corona? Dann auch Corona im Zeichen des Advents! Die Bibel setzt Zeichen: Es gibt ein Ende aller Enden und einen Anfang aller Anfänge - nicht irgendwann, sondern immer hier und jetzt. Weil Gott nahe ist - der verborgene Gott.