Aktuelle Meldungen

Katholisch sein und grün wählen?

06.09.2021: Katholisch sein und grün wählen schienen in der Vergangenheit manchmal Gegensätze zu sein. Ob die Positionen wirklich unversöhnlich waren und wie sie sich entwickelt haben, untersucht ein RUB-Team aus der Theologie. Ein Gespräch zwischen den Forschungsgenerationen finden Sie unter diesem Link.
Weiterlesen

Nachruf auf Prof. Dr. Dr. h.c. Arnold Angenendt (1934 bis 2021).

16.08.2021: Am 8. August 2021 starb der Kirchenhistoriker Arnold Everhard Angenendt kurz vor Vollendung seines 87. Lebensjahres. Er hat sein Fach nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-65), das mit seiner Priesterweihe im Jahre 1963 zusammenfiel, durch die Bereitschaft, neue Methoden zu erschließen, wie kein anderer revolutioniert und im Konzert der Wissenschaften anschlussfähig gemacht. Wurde Kirchengeschichte bis in seine Zeit weithin als Rekonstruktion und Exempel der Dogmatik betrieben, ebnete er durch die Erprobung sozial-, mentalitäts- und religionsgeschichtlicher Fragestellungen und Methoden den Weg der Kirchengeschichte in die neuere Kulturgeschichte.
Weiterlesen

Die Feministische Theologie der 1980er und 1990er Jahre am Beispiel „Schlangenbrut“

12.07.2021:

Am 9. Juli sprachen Melissa Eurich und Florian Bock im Rahmen der fakultären Ringvorlesung „Spot On: Frauen in der Theologischen Forschung und Lehre“. Der Vortrag der beiden trug den Titel „Die Feministische Theologie der 1980er und 1990er Jahre am Beispiel ‚Schlangenbrut‘“. Mit über 70 Zuhörer:innen wurde im Anschluss engagiert diskutiert.


Weiterlesen

Habilitationsvortrag von JProf. Dr. Florian Bock

30.06.2021:

Am 30. Juni 2021 hielt JProf. Dr. Florian Bock im Rahmen seines Habilitationsverfahrens seine Antrittsvorlesung als Privatdozent an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Der Vortrag mit dem Titel „Die neue ‚Landlust‘. Der Umgang mit der Schöpfung im westdeutschen Katholizismus ca. 1960–2000“ brachte den zeitgeschichtlichen Fokus der Bochumer Juniorprofessur mit dem aktuellen DFG-Teilprojekt rund um das Verhältnis zwischen katholischer Kirche und Umweltbewegung ab den 1970er-Jahren zusammen und konnte über 70 Wegbegleiter:innen, Kolleg:innen und anderweitig Interessierte für sich gewinnen. Das Plakat zur Veranstaltung können Sie im Nachhinein unter diesem Link einsehen.


Weiterlesen

Westeuropäische Kirchengeschichte für iranische Studierende

09.06.2021:

Am 6. und 7. September 2021 nehmen Sen.-Prof. Wilhelm Damberg und Jun.-Prof. Florian Bock an einem deutsch-iranischen Austausch der Universitäten Paderborn und Qom teil. Die beiden Bochumer Kirchenhistoriker halten für iranische Theologiestudierende einen Onlinekurs zum Zweiten Vatikanischen Konzil und dessen Rezeption in Westeuropa ab. Der dazu erstellte Reader soll in ein deutsch-iranisches Lehrbuch Eingang finden, eine persische Übersetzung liegt bereits vor.


Weiterlesen

Oberseminar für Kirchengeschichte – Bochum und Erfurt

19.04.2021:

Am Samstag, den 24. April 2021, veranstalten die Bochumer Lehrstühle für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit (Sen.-Prof. Dr. Wilhelm Damberg, Jun.-Prof. Dr. Florian Bock) in Kooperation mit den Kollegen von der Universität Erfurt (Prof. Dr. Jörg Seiler) ein gemeinsames Oberseminar. Es handelt sich um die Folgeveranstaltung zu einer im Januar 2020 angestoßenen Kooperation zwischen Erfurter und Bochumer Kirchenhistorikern (siehe auch die entsprechende Rubrik unserer Homepage). Das Oberseminar wird als reines Online-Format im Zeitraum von 14:00 bis etwa 18:00 Uhr stattfinden. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen! Weitere Informationen inklusive des Ablaufplans entnehmen Sie bitte diesem Plakat. Dort finden Sie auch die Zoom-Zugangsdaten, vermittels derer Sie gerne am Oberseminar teilnehmen können.


Weiterlesen

Religion, Social Commitment and Female Agency. Encounters with Subalternity and Resilience

13.04.2021: Das internationale Forschungsnetzwerk CCSCE (Christian Churches, Culture and Society in Contemporary Europe), dessen Mitglied die Ruhr-Universität Bochum ist, veranstaltet vom 30. Mai bis zum 3. Juni seine Jahrestagung 2021 unter dem Titel „Religion, Social Commitment and Female Agency. Encounters with Subalternity and Resilience“. Es handelt sich um die Folgeveranstaltung zur ersten CCSCE-Tagung, die im Juni 2019 in Bochum stattgefunden hatte. Das Tagungsprogramm ist unter diesem Link zu finden. Die Teilnahme an der Veranstaltung, die rein digital erfolgen wird, ist kostenlos; es wird aber um eine vorzeitige Registrierung auf der CCSCE-Homepage gebeten. Dort sowie auf einer Unterseite der Juniorprofessur für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit finden Sie auch weitere Informationen zum Netzwerk und zu den Veranstaltungen.
Weiterlesen

Christliche Politik in Europa 1945–2020

12.04.2021:

Im November 2021 wird in der Villa Vigoni am Comer See, dem deutsch-italienischen Zentrum für den europäischen Dialog, eine von JProf. Dr. Florian Bock organisierte internationale Tagung zur christlichen Politik in Europa zwischen 1945 und 2020 stattfinden. Weitere Informationen finden Sie hier. Das vorläufige Programm der Tagung ist unter diesem Link zu finden.


Weiterlesen

Die Feministische Theologie der 1980er und 1990er Jahre am Beispiel „Schlangenbrut“

12.04.2021:

Im Sommersemester 2021 veranstaltet das Lore-Agnes-Programm der Katholisch-Theologischen Fakultät Bochum die Online-Ringvorlesung „Spot On: Frauen in der Theologischen Forschung und Lehre“. Die Termine, Themen und Referent:innen können Sie dem Plakat zur Veranstaltung entnehmen. Am 9. Juli 2021 werden JProf. Dr. Florian Bock und Melissa Eurich, wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl, im Rahmen der Ringvorlesung über „Die Feministische Theologie der 1980er und 1990er Jahre am Beispiel ‚Schlangenbrut‘“ referieren. Herzliche Einladung dazu!


Weiterlesen

Neues aus der DFG-Forschungsgruppe „Katholischsein“

27.01.2021:

Die von der DFG geförderte Forschungsgruppe „KATHOLISCHSEIN IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND. Semantiken, Praktiken, Emotionen in der westdeutschen Gesellschaft 1965 – 1989/90“ hat im Oktober 2020 ihre Arbeit aufgenommen. Der Bochumer Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte ist mit am Start: Unter der Leitung von Prof. Dr. Wilhelm Damberg und JProf. Dr. Florian Bock bearbeitet Dr. Maria Schubert mit Unterstützung durch die wissenschaftliche Hilfskraft Melissa Eurich das Projekt „Das ‚Tischtuch zwischen Katholiken und den Grünen [ist] zerschnitten.‘ Katholischsein in den 1970er und 1980er Jahren: Mit den Grünen oder gegen die Grünen?“
Nähere Informationen zum Grünen-Projekt und der DFG-Forschungsgruppe „Katholischsein“ finden Sie auf der Projekthomepage unter diesem Link.


Weiterlesen