„Ost-West“-Austausch zwischen Erfurt und Bochum – Kirchengeschichts-Lehrstühle starten langfristige Kooperation

Vom 16. bis 17. Januar 2020 besuchte der Erfurter Kirchenhistoriker Prof. Dr. Jörg Seiler mit seinem Team Nils Hoffmann, Ringo Müller und Anna Reinhardt die Bochumer Lehrstühle für Mittlere und Neue Kirchengeschichte (Prof. Dr. Wim Damberg und JProf. Dr. Florian Bock). Hier wurde der Aufschlag zu einer langfristig angelegten Kooperation gemacht, die durch den wissenschaftlichen Nachwuchs beider Lehrstühle beim Schwerter Arbeitskreis Katholizismusforschung im vergangenen November angeregt worden war.
Im Rahmen eines gemeinsamen Oberseminars gab Prof. Seiler am Donnerstag spannende Einblicke in das Thema „Forschungen zum Katholizismus in der DDR. Mehr als Marginalien“.
Beim Rahmenprogramm am Freitag lernten die Erfurter Gäste die Ruhrregion kennen: Im Deutschen Bergbaumuseum ging es zunächst unter Tage, bevor sich in der Traditions-Imbissbude „Porky-Grill“ bei Currywurst und Co. gestärkt wurde. Im Bistumsarchiv Essen führte Dr. Severin Gawlitta die Historiker zum Abschluss in den „Tabernakel der Bistums-Erinnerung“ ein.
Die Bochumer Kirchenhistoriker/innen bedanken sich für zwei dialogreiche Tage und freuen sich auf ihren Gegenbesuch im Juni 2020.

Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Erfurt 7
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe
Foto: Lea Torwesten/Miriam Niekämper
Lupe